Datenschutzrichtlinie

Datenschutzrichtlinie SV Prag Stuttgart

1) Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1 a) DSGVO

SV Prag Stuttgart 1899 e.V.
Parlerstr. 86
70192 Stuttgart
Tel: 0711 72246777
mail: gs@sv-prag.de

Vorstand:
Ralf Schäfer
mail: vorstand@sv-prag.de

2) Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Zum Zwecke der Mitgliederverwaltung werden verarbeitet:

Name, Vorname, Straße, Postleitzahl, Ort, Geburtstag, Geschlecht, Telefon, Abteilung

Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S.1 b) DSGVO

Zum Zwecke der Beitragsverwaltung wird verarbeitet:

Bankverbindung

Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S.1 b) DSGVO

Zum Zwecke der Mitgliederinformation wird verarbeitet:

Email-Adresse

Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S.1 b) DSGVO

Zum Zwecke der Außendarstellung werden Fotos der Mitglieder/von Veranstaltungen auf der Vereins-Webseite veröffentlicht.

Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S.1 a) DSGVO

Zum Zwecke der Teilnahme am Wettkampfbetrieb und an Lehrgängen werden personenbezogene Daten an die entsprechenden Landesverbände weitergegeben.

Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S.1 b) DSGVO

3) Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer der Mitgliedschaft gespeichert. Mit Beendigung der Mitgliedschaft werden die Datenkategorien gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen vorgehalten und dann gelöscht bzw. für statistische Auswertungen anonymisiert. In der Zeit zwischen Beendigung der Mitgliedschaft und der Löschung wird die Verarbeitung dieser Dateien eingeschränkt. Bestimmte Datenkategorien werden zum Zweck der Vereinschronik im Vereinsarchiv gespeichert. Hierbei handelt es sich um die Kategorien: Vorname, Nachname, Zugehörigkeit zu einer Mannschaft, besondere sportliche Erfolge oder Ereignisse, an denen die betroffene Person mitgewirkt hat. Der Speicherung liegt ein berechtigtes Interesse des Vereins an der zeitgeschichtlichen Dokumentation von sportlichen Ereignissen, Erfolgen und der jeweiligen Zusammensetzung der Mannschaften zugrunde. Alle Daten der übrigen Kategorien (z.B. Bankdaten, Anschrift, Kontaktdaten) werden mit Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht.

4) Betroffenenrechte

Dem Vereinsmitglied steht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), Widerspruch (Art. 19 DSGVO) und auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu.

Das Vereinsmitglied hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Dem Vereinsmitglied steht ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde zu.