Corona Krise Fussball

WFV-Beirat beschließt Beendigung und Annullierung der Saison 2020/21

Quelle WFV-Homepage: Der Beirat des Württembergischen Fußballverbandes hat im Rahmen seiner Sitzung am heutigen Freitag einstimmig entschieden, die laufende Meisterschaftsrunde 2020/21 mit sofortiger Wirkung zu beenden. Da die erforderliche Anzahl von Spielen für eine sportliche Wertung nicht erreicht ist, bleibt als Konsequenz daraus nur die Annullierung der Saison. Eine Wertung hätte nach der letzten Änderung der wfv-Spielordnung im Februar 2021 vorausgesetzt, dass mindestens 75 Prozent der Mannschaften einer Staffel sämtliche Spiele der Hinrunde absolviert haben. Mit Blick auf das Ende des Spieljahres am 30. Juni ist dies zeitlich nicht mehr möglich.

Konkret bedeutet das für alle Spielklassen von der Verbandsliga bis zu den Kreisligen, dass es weder Auf- noch Absteiger gibt und mit demselben Teilnehmerfeld in die neue Saison 2021/22 gestartet wird. Die Entscheidung betrifft sowohl Herren und Frauen als auch die Jugend. Ausgenommen sind die Pokalwettbewerbe, sowohl auf Verbands- als auch auf Bezirksebene. Im DB Regio-wfv-Pokal stehen insgesamt nur noch vier Spiele aus, um auf regulärem Weg einen Teilnehmer für den sowohl sportlich als auch finanziell äußerst attraktiven DFB-Pokal zu ermitteln. Wie mit den Bezirkspokal-Wettbewerben verfahren wird, soll zeitnah geklärt werden – das letzte Wort haben hier die Bezirke selbst.

Re-Start bis zum 9. Mai nicht mehr möglich

Grundlage der Beiratsentscheidung sind die anhaltenden Beschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, die eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs bis zum 9. Mai nach einer angemessenen Vorbereitungszeit unmöglich machen. Dieses Datum hatten die Spielbetriebsexperten als spätestes Datum für den Re-Start ermittelt, um wenigstens die Hinrunde beenden und somit eine sportliche Entscheidung über Auf- und Absteiger herbeiführen zu können.

Corona-Krise. Chronik SV Prag – Was bisher geschah:

29. Februar 2020: SV Prag zieht seine 2. Seniorenmannschaft zurück

6. März 2020: Der WFV veröffentlicht erste Vorsichtsmaßnahmen zum Corona-Virus

7. März 2020: Nach den Senioren sind auch die Junioren in die Punkterunde eingetreten. Einzelne Spiele fallen bereits aus

12. März 2020: Das Punktspiel der 1. Mannschaft beim Sportclub wird abgesagt

12. März 2020: Punktspielbetrieb wird bis zum 31. März ausgesetzt, das Training soll weiter laufen

13. März 2020: Nun wird auch das Training ausgesetzt, zunächst bis zum Ende der Osterferien am 18. April

15. März 2020: Das Betreten des Sportplatzes ist ab sofort auf unbestimmte Zeit strengstens verboten

17. März 2020: Die Fussball EM wird auf 2021 verlegt. Unser 7. Prager EM-Studio somit auch

21. März 2020: Der Punktspielbetrieb wird um weitere drei Wochen bis zum 20. April ausgesetzt

21. März 2020: Die Eröffnungsfestivitäten für den Neubau des Kabinentraktes vom 2. April werden verschoben

22. März 2020: Der SV Prag sagt das Kleinfeldturnier ab

3. April 2020: Der gesamte Punktspielbetrieb wird unbefristet komplett eingestellt. Weiterhin ist kein Training möglich und der Sportplatz bleibt gesperrt

8. Mai 2020: Die ersten Lockerungen. Unter strengen Vorgaben darf bald wieder in kleinen Gruppen trainiert werden

8. Mai 2020: Der WFV tut sich weiter schwer und verkündet endgültige Klarheit für den Punktspielbetrieb zum 12. Mai

11. Mai 2020: Der Sportplatz darf für kleine Trainingsgruppen wieder geöffnet werden

12. Mai 2020: Unser 2. Vorstand Martin Prechtl äussert sich im ARD-Morgenmagazin zum Umgang mit den Corona-Lockerungen

12. Mai 2020: Die drei WFV-Landesverbände haben sich beraten. Es läuft auf den Abbruch der Saison hinaus. Dies soll beim WFV-Verbandstag am 20. Juni verkündet werden

18. Mai 2020: Unter strengsten Auflagen nimmt der SV Prag heute den Trainingsbetrieb wieder auf

16. Juni 2020: Auf der Agenda des WFV-Verbandstages (20. Juni) steht auch eine Option, die Saison 2019/2020 ab 1. September fortzuführen

20. Juni 2020: Die Saison 2019/2020 ist abgebrochen

25. Juni 2020: Das Land Baden-Württemberg veröffentlicht mit der neuen Corona-Verordnung Sport weitere schrittweise Lockerungen für den Amateur- und Jugendsport ab dem 1. Juli

9. Juli 2020: Das erste Freundschaftsspiel seit der Krise! Mit 4:0 gewinnen die Prager D-Jugend-KickerInnen gegen den SKG Botnang

23. Juli 2020: Auch die Senioren haben nun ihr erstes Spiel seit der Krise absolviert. Der SV Prag gewinnt das Testspiel gegen den TSV Schmiden mit 2:1

31. Juli 2020: Nach und nach veröffentlicht der WFV für den Bezirk Stuttgart erste Pflichtspieltermine. Zunächst Pokalrunden, dann die ersten Spielpläne

19. September 2020: Die Sommerferien sind vorbei, die 1. Mannschaft hat bereits das erste Punktspiel absolviert. Der SV Prag veröffentlicht das spezielle Hygienekonzept für den Fussballspielbetrieb und den Umgang mit den Gastmannschaften. Während dessen steigen die Infektionszahlen in Deutschland wieder

10. Oktober 2020: Die befürchtete „2. Welle“ hat uns voll erwischt. Die Neuerkrankungen haben fast das alte Niveau erreicht, seit heute gilt Stuttgart mit über 50 Erkrankungen pro 100.000 Einwohner als Hotspot. Die Turnierspieltage der ganz kleinen Kicker (F-Jugend) wurden erst gar nicht gestartet

17. Oktober 2020: Das für den 18. Oktober angesetzte Punktspiel unserer 1. Mannschaft gegen SpVgg Stuttgart-Ost wird vorzeitig abgesagt, denn ein Prager Spieler war beruflich mit einer an C19 erkrankten Person in Kontakt geraten

18. Oktober 2020: Der SV Prag veröffentlicht eine aktualisierte Version seines eigenen Hygienekonzeptes (Version 2)

23. Oktober 2020: Während die Infektionszahlen täglich neue Rekorde erreichen, meldet der WFV, dass es für Trainings- und Spielbetrieb derzeit keinen Anlass gibt, einen sportlichen Lockdown zu verordnen

28. Oktober 2020: Der zweite Lockdown für den Amateursport ist offenbar beschlossene Sache und soll ab 2. November gelten

29. Oktober 2020: Der Spiel- und Trainingsbetrieb in Baden-Württemberg wird mit sofortiger Wirkung verboten/eingestellt. Die Maßnahme soll mindestens bis zum 30. November gelten

17. November 2020: Die Zwischenentscheidung, wie es bis Januar 2021 weitergehen soll, ist auf 25. November vertagt. Große Illusionen auf Besserung sollte man sich bei täglichen Neuinfektionen von nahezu 20.000 Menschen derzeit keine machen

25. November 2020: Der „kleine“ Lockdown 2.0 ist bis Weihnachten verlängert. Somit auch klar, dass in diesem Jahr kein Ball mehr rollen wird

12. Dezember 2020: Bei sechs mal so hohen täglichen Neuinfektionen (30.000) wie zu Hochzeiten der 1. Welle steht Deutschland nun vor einem mindestens drei Wochen langen „harten Lockdown“ oder besser ausgedrückt einem Shutdown. Der WFV hat während dessen die undankbare Aufgabe, Zukunftsszenarien entwickeln zu müssen

14. Dezember 2020: Der Shutdown ist beschlossene Sache und wird sich bis vrsl. Anfang Januar 2021 ziehen

4. Januar 2021: Der Lockdown wird – in einer nun verschärften Form – auf den 31. Januar 2021 verlängert

16. Januar 2021: Eine Woche früher als geplant, werden sich in Kürze die Landesfürsten mit der Chefin treffen, um zu beraten. Angesichts des nun mutierten (England-) Virus, haben wir noch mehr Fragezeichen als vorher. Verlängerung des Lockdown bis Mitte Februar 2021

10. Februar 2021: Lockdown verlängert bis 7. März. Sollte der Spielbetrieb zwischen dem 7. März und dem 9. Mai wieder erlaubt sein, kann eine „Halbsaison“ (nur die Vorrunde) mit allen Entscheidungen (Relegationen) durchgeführt werden. Wenn nicht, hat es die Saison 2020/2021 nie gegeben

4. März 2021: Nach der gestrigen großen Konferenz sind kleinere Lockerungen für den sportlichen Betrieb ab 8. März möglich geworden. Wenn die Inzidenzen in einem Bezirk stimmen, darf in bestimmten kleineren Gruppen zumindest trainiert werden. Wie an der Börse kann aber schon einen Tag später wieder alles ganz anders aussehen.  Gefühlt nimmt die Krise täglich an Komplexität zu. Es mag ein kleines Pfänzlein sein, welches da gerade heranwächst, aber mehr aktuell sicher nicht. Der Punktspielbetrieb ist noch in weiter Ferne

23. März 2021: Der Lockdown ist bis zum 18. April verlängert worden. Aus Sicht des WFV wird somit eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes immer unwahrscheinlicher

23. März 2021: Fast auf den Tag genau vor einem Jahr mussten wir erstmals wegen Corona das Kleinfeldturnier absagen. So auch heute. Auch 2021 können wir das Turnier nicht durchführen

29. März 2021: Gerade einmal knapp vier Wochen konnten unsere jüngeren Kicker/innen bis 14 Jahre zumindest Training abhalten. Jetzt muss Stuttgart ab dem 31. März die sogenannte „Notbremse“ ziehen. Training somit b.a.w. nicht mehr erlaubt

8. April 2021: Ein sogenanntes „Stationen-Training“ ist unter strengen Auflagen und Beachtung von umfangreichen Checklisten zumindest möglich

9. April 2021: Der WFV-Beirat beschliesst die Annullierung der Saison 2020/2021