Fussball

Lockdown 2.0 verlängert! 2020 wird kein Ball mehr rollen

Die Würfel sind nun gefallen: „Keine Verbandsspiele mehr im Jahr 2020“ lautet die neueste Headline auf der WFV-Homepage zur Coronakrise und dem verlängerten Lockdown 2.0. Die Bälle bleiben in ihren Kisten…

Wortlaut aus der Homepage des WFV vom 26. November 2020:

Nachdem gestern im Rahmen der Beratungen der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vereinbart wurde, die seit 02.11.2020 geltenden Corona-Beschränkungen im Wesentlichen bis zu den Weihnachtsfeiertagen aufrechtzuerhalten und es damit insbesondere keine Lockerungen für den Amateursport geben wird, müssen sämtliche bis zum Jahresende 2020 terminierten Spiele im Verbandsgebiet des wfv abgesetzt werden, und zwar ab einschließlich der Oberliga Baden-Württemberg abwärts.

Mit Blick auf die beachtlichen Staffelgrößen in einigen Ligen war es erforderlich, keine vorschnellen Entscheidungen zu treffen, um sich die Möglichkeit offen zu halten, im Idealfall in diesem Jahr noch einige Spiele auszutragen. Denn unverändert hat oberste Priorität, den Vorgaben der Spielordnung Rechnung zu tragen, das heißt, soweit rechtlich möglich und zumutbar vollständige Meisterschaftsrunden mit Hin- und Rückspielen zu absolvieren. In Staffeln mit entsprechenden Mannschaftszahlen kommen deshalb auch Spiele bereits im Januar in Betracht, sollten Lockerungen beschlossen werden, die dies rechtlich ermöglichen.

Die dahingehenden Überlegungen waren auch Gegenstand der Beratungen mit sämtlichen Bezirksvorsitzenden am 18.11.2020, in der die Bedeutung eines abgestimmten, zeitlich einheitlichen Vorgehens betont und verabredet wurde. Es hätte zudem auch keine ersichtlichen Vorteile für Vereine und Aktive gehabt, vorzeitig auf ungesicherter Grundlage vollendete Tatsachen zu schaffen.

Perspektiven fürs das restliche Spieljahr entwickeln

Nachdem derzeit unsicher ist, wann und unter welchen Voraussetzungen der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, wird es nun erforderlich sein, zeitnah Perspektiven für das restliche Spieljahr zu entwickeln.

„Die Aufgabe der Fußballverbände ist es, einen fairen Wettbewerb zu ermöglichen. Im engen Austausch mit unseren ehrenamtlichen Bezirksspiel- und Staffelleitern haben wir in den vergangenen Wochen hier alle Möglichkeiten diskutiert und abgewogen. Aus diesem Grund war es notwendig und richtig, die Entscheidungen der Politik abzuwarten. Nun haben wir Klarheit und werden einen sinnvollen Weg finden, um die Spielzeit 2020/21 sportlich gerecht werten zu können“, sagt Harald Müller, Vorsitzender des wfv-Verbands-Spielausschusses und der Oberliga-Spielkommission.

Soweit Meisterschaftsrunden nicht vollständig zu Ende geführt werden können, sieht die Spielordnung dazu bereits Regelungen vor. Sowohl die Quotienten-Regelung zur Ermittlung von Auf- und Absteigern als auch die Möglichkeit zur Annullierung von Meisterschaftsrunden sind in der Spielordnung angelegt. In Betracht kommt darüber hinaus auch eine Verlängerung des Spieljahres bis zum 15.07.2021. Ausdrücklich kann auf die aktuelle Situation aber auch durch die Entwicklung anderer Spielmodi reagiert werden.

Denkbar sind so zum Beispiel auch Auf- und Abstiegsrunden nach einer abgeschlossenen Vorrunde. Zur Entscheidung hierüber hat der außerordentliche Verbandstag am 20.06.2020 den Beirat ermächtigt. So ist einerseits die Einbindung der Bezirke gewährleistet, und andererseits wird ein einheitliches Vorgehen garantiert, was für einen reibungslosen Auf- und Abstieg erforderlich ist.

Corona-Krise. Chronik SV Prag – Was bisher geschah:

29. Februar 2020: SV Prag zieht seine 2. Seniorenmannschaft zurück

6. März 2020: Der WFV veröffentlicht erste Vorsichtsmaßnahmen zum Corona-Virus

7. März 2020: Nach den Senioren sind auch die Junioren in die Punkterunde eingetreten. Einzelne Spiele fallen bereits aus

12. März 2020: Das Punktspiel der 1. Mannschaft beim Sportclub wird abgesagt

12. März 2020: Punktspielbetrieb wird bis zum 31. März ausgesetzt, das Training soll weiter laufen

13. März 2020: Nun wird auch das Training ausgesetzt, zunächst bis zum Ende der Osterferien am 18. April

15. März 2020: Das Betreten des Sportplatzes ist ab sofort auf unbestimmte Zeit strengstens verboten

17. März 2020: Die Fussball EM wird auf 2021 verlegt. Unser 7. Prager EM-Studio somit auch

21. März 2020: Der Punktspielbetrieb wird um weitere drei Wochen bis zum 20. April ausgesetzt

21. März 2020: Die Eröffnungsfestivitäten für den Neubau des Kabinentraktes vom 2. April werden verschoben

22. März 2020: Der SV Prag sagt das Kleinfeldturnier ab

3. April 2020: Der gesamte Punktspielbetrieb wird unbefristet komplett eingestellt. Weiterhin ist kein Training möglich und der Sportplatz bleibt gesperrt

8. Mai 2020: Die ersten Lockerungen. Unter strengen Vorgaben darf bald wieder in kleinen Gruppen trainiert werden

8. Mai 2020: Der WFV tut sich weiter schwer und verkündet endgültige Klarheit für den Punktspielbetrieb zum 12. Mai

11. Mai 2020: Der Sportplatz darf für kleine Trainingsgruppen wieder geöffnet werden

12. Mai 2020: Unser 2. Vorstand Martin Prechtl äussert sich im ARD-Morgenmagazin zum Umgang mit den Corona-Lockerungen

12. Mai 2020: Die drei WFV-Landesverbände haben sich beraten. Es läuft auf den Abbruch der Saison hinaus. Dies soll beim WFV-Verbandstag am 20. Juni verkündet werden

18. Mai 2020: Unter strengsten Auflagen nimmt der SV Prag heute den Trainingsbetrieb wieder auf

16. Juni 2020: Auf der Agenda des WFV-Verbandstages (20. Juni) steht auch eine Option, die Saison 2019/2020 ab 1. September fortzuführen

20. Juni 2020: Die Saison 2019/2020 ist abgebrochen

25. Juni 2020: Das Land Baden-Württemberg veröffentlicht mit der neuen Corona-Verordnung Sport weitere schrittweise Lockerungen für den Amateur- und Jugendsport ab dem 1. Juli

9. Juli 2020: Das erste Freundschaftsspiel seit der Krise! Mit 4:0 gewinnen die Prager D-Jugend-KickerInnen gegen den SKG Botnang

23. Juli 2020: Auch die Senioren haben nun ihr erstes Spiel seit der Krise absolviert. Der SV Prag gewinnt das Testspiel gegen den TSV Schmiden mit 2:1

31. Juli 2020: Nach und nach veröffentlicht der WFV für den Bezirk Stuttgart erste Pflichtspieltermine. Zunächst Pokalrunden, dann die ersten Spielpläne

19. September 2020: Die Sommerferien sind vorbei, die 1. Mannschaft hat bereits das erste Punktspiel absolviert. Der SV Prag veröffentlicht das spezielle Hygienekonzept für den Fussballspielbetrieb und den Umgang mit den Gastmannschaften. Während dessen steigen die Infektionszahlen in Deutschland wieder

10. Oktober 2020: Die befürchtete „2. Welle“ hat uns voll erwischt. Die Neuerkrankungen haben fast das alte Niveau erreicht, seit heute gilt Stuttgart mit über 50 Erkrankungen pro 100.000 Einwohner als Hotspot. Die Turnierspieltage der ganz kleinen Kicker (F-Jugend) wurden erst gar nicht gestartet

17. Oktober 2020: Das für den 18. Oktober angesetzte Punktspiel unserer 1. Mannschaft gegen SpVgg Stuttgart-Ost wird vorzeitig abgesagt, denn ein Prager Spieler war beruflich mit einer an C19 erkrankten Person in Kontakt geraten

18. Oktober 2020: Der SV Prag veröffentlicht eine aktualisierte Version seines eigenen Hygienekonzeptes (Version 2)

23. Oktober 2020: Während die Infektionszahlen täglich neue Rekorde erreichen, meldet der WFV, dass es für Trainings- und Spielbetrieb derzeit keinen Anlass gibt, einen sportlichen Lockdown zu verordnen

28. Oktober 2020: Der zweite Lockdown für den Amateursport ist offenbar beschlossene Sache und soll ab 2. November gelten

29. Oktober 2020: Der Spiel- und Trainingsbetrieb in Baden-Württemberg wird mit sofortiger Wirkung verboten/eingestellt. Die Maßnahme soll mindestens bis zum 30. November gelten

17. November 2020: Die Zwischenentscheidung, wie es bis Januar 2021 weitergehen soll, ist auf 25. November vertagt. Große Illusionen auf Besserung sollte man sich bei täglichen Neuinfektionen von nahezu 20.000 Menschen derzeit keine machen

25. November 2020: Der „kleine“ Lockdown 2.0 ist bis Weihnachten verlängert. Somit auch klar, dass in diesem Jahr kein Ball mehr rollen wird