Fussball

Corona-Verordnung Sport sieht Lockerungen ab 1. Juli vor

Es scheint nun sehr schnell neue Bewegung in die Sache zu kommen. In einem Update auf der WFV-Homepage vom 25. Juni wird von weitreichenden Lockerungen ab 1. Juli berichtet. Hierüber möchten wir an dieser Stelle lediglich informieren.

„Gute Nachrichten für alle Sportler: Mit der neuen Corona-Verordnung Sport des Landes Baden-Württemberg kehrt ein Stück Normalität zurück. Sie beinhaltet weitreichende Lockerungen ab Mittwoch, 1. Juli, und ersetzt die bestehenden Corona-Verordnungen zum Profi- und Spitzensport, zu Sportwettkämpfen und zu Sportstätten.

Laut der neuen Corona-Verordnung Sport, die am 25. Juni verkündet wurde, darf ab Mittwoch, 1. Juli, in Gruppen bis zu 20 Personen ohne die Einhaltung des ansonsten erforderlichen Mindestabstands trainiert werden.

Sportwettkämpfe sind ab dem 1. Juli mit bis zu 100 Sportlerinnen und Sportlern und bis zu 100 Zuschauerinnen und Zuschauern wieder erlaubt. Ab 1. August erhöht sich die Zahl der zugelassenen Personen auf 500.

Auch Umkleiden und Duschen dürfen wieder benutzt werden – allerdings nur unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern und zeitlich beschränkt auf das unbedingt erforderliche Maß.

Bei aller Euphorie ist weiterhin Vorsicht geboten: Grundsätzlich sind die bisherigen Hygienevorschriften und Dokumentationspflichten weiterhin einzuhalten. Abseits des Sportbetriebes gilt nach wie vor der Abstand von mindestens 1,5 Metern.“

Was dies alles für den SV Prag bedeutet und wann/wie eine Umsetzung erfolgen kann, wird im Trainingsbetrieb und in internen Beratungen zu gegebener Zeit behandelt und im Anschluss auf unserer Homepage veröffentlicht werden.

Corona-Krise. Chronik – Was bisher geschah:

29. Februar SV Prag zieht seine 2. Seniorenmannschaft zurück

6. März: WFV veröffentlicht erste Vorsichtsmaßnahmen zum Corona-Virus

7. März: Nach den Senioren sind auch die Junioren in die Punkterunde eingetreten. Einzelne Spiele fallen bereits aus

12. März: Das Punktspiel der 1. Mannschaft beim Sportclub wird abgesagt

12. März: Punktspielbetrieb wird bis zum 31. März ausgesetzt, das Training soll weiter laufen

13. März: Nun wird auch das Training ausgesetzt, zunächst bis zum Ende der Osterferien am 18. April

15. März: Das Betreten des Sportplatzes ist ab sofort auf unbestimmte Zeit verboten

17. März: Die Fussball EM wird auf 2021 verlegt. Unser 7. Prager EM-Studio somit auch

21. März: Der Punktspielbetrieb wird um weitere drei Wochen bis zum 20. April ausgesetzt

21. März: Die Eröffnungsfestivitäten für den Neubau des Kabinentraktes vom 2. April werden verschoben

22. März: Der SV Prag sagt das Kleinfeldturnier ab

3. April: Der gesamte Punktspielbetrieb wird unbefristet komplett eingestellt. Weiterhin ist kein Training möglich und der Sportplatz bleibt gesperrt

8. Mai: Die ersten Lockerungen. Unter strengen Vorgaben darf bald wieder in kleinen Gruppen trainiert werden

8. Mai: Der WFV tut sich weiter schwer und verkündet endgültige Klarheit für den Punktspielbetrieb zum 12. Mai

11. Mai: Der Sportplatz darf für kleine Trainingsgruppen wieder geöffnet werden

12. Mai: Unser 2. Vorstand Martin Prechtl äussert sich im ARD-Morgenmagazin zum Umgang mit den Corona-Lockerungen

12. Mai: Die drei WFV-Landesverbände haben sich beraten. Es läuft auf den Abbruch der Saison hinaus. Dies soll beim WFV-Verbandstag am 20. Juni verkündet werden

18. Mai: Unter strengsten Auflagen nimmt der SV Prag heute den Trainingsbetrieb wieder auf

16. Juni: Auf der Agenda des WFV-Verbandstages (20. Juni) steht auch eine Option, die Saison 2019/2020 ab 1. September fortzuführen

20. Juni: Die Saison 2019/2020 ist abgebrochen

25. Juni: Das Land Baden-Württemberg veröffentlicht mit der neuen Corona-Verordnung Sport weitere schrittweise Lockerungen für den Amateur- und Jugendsport ab dem 1. Juli